AutorMikael Vogel

Honshū-Wolf

Der Honshū-Wolf – der zweite ausgerottete japanische Wolf (von zwei endemischen Wolfsarten, die es auf den japanischen Inseln gab) im National Museum of Nature and Science in Tokio. Das besterhaltene Exemplar von nur fünf verbliebenen in drei Ländern.

12009575_1026888287331646_2812095513821199626_n

Horizontaler Reis

横飯 – yoko meshi – ‚horizontaler Reis‘, oder ‚ein seitwärts gegessenes Mahl‘. So nennen die Japaner den spezifischen Streß, den das Sprechen einer fremden Sprache auslöst. Horizontal / seitwärts weil Japanisch senkrecht geschrieben wird im Gegensatz zu den meist horizontalen anderen Sprachen.

Linien in Aomori

Das Zusammenspiel architektonischer und Lichtlinien, Aomori

Das Zusammenspiel architektonischer und Lichtlinien, Aomori

Bye bye Hokkaidō.. Hallo Aomori!

Bye bye Hokkaidō

Bye bye Hokkaidō

お先に失礼します (おさきにしつれいします- entschuldige, daß ich zuerst gehe – (eine, wie ich finde, ganz wunderbare japanische Verabschiedung)..

Hallo Aomori!

Hallo Aomori!

Hakodate

Hakodate

Hakodate

Axolotl und Piguinparade

Vulkan Usu

Sonnenuntergang überm Vulkan Usu. Der ist zuletzt 2010 ausgebrochen.

11053221_1021062757914199_705946953402787099_n

Shiraoi

In Shiraoi auf Südhokkaido angekommen, und das ist meine Zimmeraussicht – der Pazifik!

12009809_1020010788019396_4900774877600486258_n

Asahikawa – Asahiyama Zoo

In jeder Stadt, in der ich bin, gehe ich aus anthropologischem Forscherdrang in den Zoo. Hier besonders um endemische Tierarten zu sehen – Tiere, die es nur auf Hokkaidō gibt

12006358_1019304461423362_5051680789738920195_n
Zum Fotoalbum auf Facebook

Hokkaidō-Wölfe

Darauf habe ich mich die Monate vor dieser Reise am meisten gefreut: Die beiden einzigen erhaltenen Hokkaidō-Wölfe. Im Naturhistorischen Museum der Universität von Hokkaido im Botanischen Garten von Sapporo.

12006134_1019162301437578_1556980853231231824_n

© 2017 YAKIUTA

Theme von Anders Norén↑ ↑